Ausschließlich mit neuen Farben schickt Suzuki seine Mittelklasse-Enduros V-Strom 650 und V-Strom 650 XT ins neue Modelljahr.

Was mit größter Wahrscheinlichkeit auch die Suzuki-Kunden in Kontinental-Europa erwarten dürfen hat Suzuki Großbritannien bereits vorweg genommen – den Modelljahrgang 2022 der kleinen V-Strom. Die ganz große Aufregung dürfte allerdings nicht aufkommen, wenn man sich betrachtet, was die Japaner für 2022 zu bieten haben.Technisch komplett unverändert gehen die beiden V-Strom 650-Varianten ins nächste Modelljahr. Dafür wurde bei Suzuki ein wenig die Farbpalette gemischt.

  • V-Strom_650_2022_01
  • V-Strom_650_2022_02
  • V-Strom_650_2022_03
  • V-Strom_650_2022_04
  • V-Strom_650_2022_05

Nur neue Farben

Das Basismodell V-Strom 650 wird in der kommenden Saison in Perlglanzweiß mit blauer Grafik auf dem Schnabel erhältlich sein. Dazu kommt eine umgekehrte Option, bei der die Karosserie in Perlmuttblau durch weiße Decals abgesetzt wird. Die dritte Farbvariante kombiniert eine schwarze Karosserie mit schwarzen Aluminiumgussrädern und gelben Grafiken am Schnabel.

Die V-Strom 650 XT tritt erneut in der klassischen Offroad-Rennfarbe Gelb mit blauen Akzenten und goldenen Felgen an. Alternativ ist die XT im blauen Lack mit grauen Akzenten und blauen Felgen, in Weiß mit goldenen und braunen Akzenten sowie goldenen Felgen und in Schwarz mit blauen und grauen Akzenten an. Hier werden zudem blaue Felgen kombiniert.

Preise für den neuen Jahrgang gibt es noch nicht. Die dürfte es zusammen mit der Bestätigung der Farben für den deutschen Markt geben.

Suzuki bietet die V-Strom 650 zum Modelljahr 2022 in neuen Farben an. Technisch ändert sich nichts.